La Lyra del Ciel

Freitag, 15. Februar 2019, 19 Uhr, Schaezlerpalais, Speisesaal

Musikalische Raritäten des 17. und 18. Jahrhunderts für Psalter, Harfe und Stimme im Umfeld von Johann Melchior Gletle (Augsburg) und Claudio Monteverdi (Venedig) „Psalter und Harfe, wacht auf!“ - diese beiden Instrumente gelten seit jeher als musikalische Requisiten der himmlischen Heerscharen, wie auch die singenden Engel und erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit auf Bildern, Altären, in biblischen Texten und in der Musizierpraxis. So widmet sich dieses Programm zum einen der Instrumentalmusik des 17. Jahrhunderts, in der die „Arpa Doppia“ und das „Salterio“ solistisch brillieren. Vor allem in Italien waren diese Instrumente äußerst beliebt. Zum anderen ist geistliche und weltliche Vokalmusik aus dem Hochbarock zu hören, berührende Arien aus Kammerkantaten und Oratorien, in denen der Gesang virtuos von Harfe und Hackbrett begleitet wird.

Sabine Lutzenberger (Mezzosopran), Elisabeth Seitz (Salterio),
Johanna Seitz (Arpa doppia)